0 ​Kommentare

7. März 2020

Vielen Katzenbesitzern ergeht es ähnlich. Mal wieder keine Lust auf die tägliche Reinigung der Katzentoilette. Man würde doch lieber entspannen und mit den Vierbeinern schmusen, anstatt ihre stinkenden Hinterlassenschaften zu beseitigen. ​

Abhilfe schaffen ​selbstreinigende Katzentoiletten, die diese Arbeit für dich übernehmen. ​Je nach Modell wird die Reinigung entweder ​komplett elektrisch und automatisch gestartet oder über mechanische Mechanismen ​​deutlich vereinfacht.

Hier der ​Vergleich im Schnellüberblick:

Header

​PetSafe ScoopFree

​​Omega Paw Roll'n Clean

​Catit Smart
Sift

​Trixie Katzen-toilette

​Testergebnis

Unsere Bewertung

​Sehr gut

​05/20

Unsere Bewertung

​Gut

​05/20

Unsere Bewertung

​Gut

​05/20

Unsere Bewertung

Sehr gut

​05/20

​Kunden-
bewertung

​796 Bewertungen

​67 Bewertungen

​168 Bewertungen

​593 Bewertungen

Maße


69,5 x 48,2 x 17,9cm

45,7 x 45,7 x 50,8cm

67,6 x 49 x 47cm

38 x 38 x 53,3cm

​Zeitersparnis

​Steckdose benötigt

​Abfallschublade

Cell

​​Ergebnis

Sehr gut

​PetSafe ScoopFree Ultra Selbstreinigende Katzentoilette

​Ergebnis

Gut

​​Omega Paw Roll'n Clean Selbstreinigende Katzentoilette

​Ergebnis

Gut -

​​Catit Smart Sift selbstreinigende Katzentoilette

Mit diesen selbsteinigenden Katzentoiletten kannst du arbeiten!

Ich habe für dich 4 selbstreinigende Katzentoiletten genauer unter die Lupe genommen, die ich dir in den folgenden Abschnitten gerne vorstellen würde.

​1. PetSafe ScoopFree

​Das elektrische, selbstreinigende Katzenklo der Firma PetSafe ist unser heißer Favorit, daher wollen wir ihn dir auch als ​erstes Vorstellen. Ihn gibt es in 2 verschiedenen Ausführungen zu erwerben, das ScoopFree Original und das ScoopFree Ultra. Die Original - Variante besitzt keine Haube und kein verstellbaren Reinigunsprozess. Da der preisliche Unterschied nicht ausschlaggebend ist, empfehlen wir auf die Ultra - Variante zurückzugreifen.

​​​4.0

​​​PetSafe ScoopFree

  • HYGIENISCH - Das staubfreie Silikat Katzenstreu der PetSafe Katzentoilette saugt Urin auf und trocknet Abfälle wodurch keine Geruchsbildung entsteht 
  • AUTOMATISCH - Die ScoopFree Katzentoilette beinhaltet einen automatischen Rechen, der je nach Einstellung 5, 10 oder 20 Minuten nach dem Toilettengang aktiviert wird 
  • SICHER - Der Rechen verfügt über Sicherheitssensoren, welche den Rechen stoppen, sobald die Katze wieder zurückkehrt 

​So funktioniert ​die Reinigung: Das selbstreinigende Katzenklo ScoopFree registriert über 2 verbaute Sensoren, wann eine Katze die Katzentoilette verlassen hat und startet einen einstellbaren Timer.  ​Dieser Timer zählt die gewählte Reinigungsspanne herunter und beginnt danach das Katzenklo zu reinigen. ​Die Reinigungsspanne ist auf 5, 10 oder 20 Minuten einstellbar.

​​Zum reinigen wird ​ein Rechen durch d​ie Katzenstreu geschoben, ​welches​ ​den Kot nach vorne in das Abfallfach befördert. Das beiligende bzw. erhältliche Streu ist ein spezielles Silikatstreu, welches nicht klumpt und Flüssigkeiten faszinierend schnell aufsaugt. 

Der Reinigungsprozess kann auf Wunsch auch manuell über einen Knopf am Gesundheitsmonitor ausgelöst werden.​ Der Gesundheitsmonitor registriert sämtliche Reinigungen und lässt Rückschlüsse auf mögliche Krankheiten schließen. Werden beispielsweise auffällig wenige Reinigungen erfasst könnte dies ein Anzeichen einer geringen Wasseraufnahme sein.

2. Omega Paw Roll'n Clean

Die nächste selbstreinigende Katzentoilette heißt Roll’n Clean und wird von der Firma Omega Paw hergestellt. Grundsätzlich setzt sie sich aus dem Unter- und dem Oberteil zusammen, welche mithilfe mehrerer Klemmen miteinander verbunden werden. Im inneren der Roll’n Clean befindet sich ein innovativer Siebeinsatz, mit dem die Katzenstreu gereinigt wird.

​​3.5

​Omega Paw Roll'n Clean

  • ​ Selbstreinigende Katzentoilette 
  • ​ Einfache Anwendung 
  • ​ Benötigt weder Stom, noch Filter oder Einlagen 

Und so funktioniert eine Reinigung: Muss die Roll’n Clean gereinigt werden, brauchst du dank des Siebeinsatzes keine Streuschaufel in die Hand zu nehmen. Die Reinigung wird in zwei einfachen Schritten durchgeführt:

  • Über die abgerundete Unterseite wird die Katzentoilette nach rechts gekippt. Dabei trennt das Sieb d​ie saubere Streu von den Klumpen, die am Ende der Kippbewegung in den Auffangbehälter fallen.
  • Im Oberteil befindet sich ein Abfallfach, welches die ausgesiebten Klumpen auffängt. Von dort aus können die ausgesiebten Exkremente einfach und sauber in den Hausmüll, oder in einen Litter Locker entsorgt werden.
  • Anschließend wird es wieder zurück in die waagerechte Position gebracht, leicht nach links gekippt, um d​ie gereinigte Streu wieder gleichmäßig in dem Katzenklo zu verteilen.

3. Catit Smart Sift

Die selbstreinigende Katzentoilette von Catit nennt sich Smart Sift. Sie besteht aus dem Unterteil inklusive Abfallschublade und einem Oberteil mit Einstieg, Katzenklappe und einem Hebelmechanismus. Der Einstieg ist bei diesem Modell etwas höher, als bei den anderen hier vorgestellten Modellen gelegen und daher nicht unbedingt für Kitten oder ältere Kätzchen geeignet. Im inneren der Toilette befindet sich ein Sieb, welches mit dem Hebelmechanismus verbunden ist und letztendlich für sauberes Katzenstreu sorgt.

​​3.0

​​Catit Smart Sift

  • ​ Einfach & schnell: Hebel einmal täglich ziehen 
  • ​ Durchsieben der Katzenstreu ist nicht mehr notwendig 
  • ​ Geeignet für alle Klumpstreusorten 

Und so funktioniert eine Reinigung: Die einfache Reinigung findet mithilfe des Hebelmechanismus statt. Dabei wird der Hebel an dem Oberteil der selbstreinigenden Katzentoilette langsam und mit konstanter Geschwindigkeit nach vorne und wieder zurückbewegt. Das Sieb im inneren der Katzentoilette filtert währenddessen d​ie Streu. Die ausgesiebten Exkremente fallen anschließend in die Abfallschublade der Toilette.

Die Schublade lässt sich ganz bequem mit einer Mülltüte ausstatten, damit die ausgefilterten Exkremente direkt entsorgt werden können. Manche Katzenbesitzer lassen diese allerdings weg, da sie bei sehr starkem scharren ​kaputt gehen kann. 

​4. Die Trixie Berto

Die ​letzte Katzentoilette, die ich hier aufführen möchte, ist eine Schalentoilette von Trixie. Sie besteht aus 3 Teilen, 2 Unterschalen und einem Siebeinsatz. Genau genommen ist das Katzenklo von Trixie keine selbstreinigende Katzentoilette, aber da sie sehr sehr einfach zu reinigen ist, passt sie trotzdem perfekt in diese Kategorie.

​4.0

​Trixie Berto

  • ​​Einfache​s Reinigen der Toilette
  • ​doppeltes Randprofil verhindert das Austreten von Katzenstreu und -urin
  • ​Easy Click Verschlüsse sind zum schnellen Öffnen und sicheren Verschließen

Und so funktioniert eine Reinigung: Der Siebeinsatz befindet sich immer zwischen den beiden Unterschalen. In der oberen Unterschale befindet sich die Katzenstreu, in dem sich deine Vierbeiner erleichtern. Zum Reinigen wird die erste Oberschale mit der Streu und den Abfallklumpen herausgehoben und auf den Siebeinsatz geschüttet. Da sich die zweite Unterschale unter dem Siebeinsatz befindet geht kein Katzenstreu daneben, es wird also nichts in der Wohnung verteilt.

Die Abfälle bleiben anschließend bei leichten Siebbewegungen in dem Sieb zurück.

​​Ergebnis

Sehr gut

​PetSafe ScoopFree Ultra Selbstreinigende Katzentoilette

​Ergebnis

Gut

​​Omega Paw Roll'n Clean Selbstreinigende Katzentoilette

​Ergebnis

Gut -

​​Catit Smart Sift selbstreinigende Katzentoilette

​Ergebnis

Sehr Gut

​​​Trixie, Katzentoilette Berto, 3 teilig mit Trennsystem

Welche Katzenstreu's sind überhaupt geeignet?

Selbstreinigende Katzentoiletten können nur mit geeigneten Streu-Sorten funktionieren. Aus den meisten negativen Bewertungen der vorgestellten Katzentoiletten lässt sich erahnen, dass womöglich falsche Streu-Sorten verwendet wurden.

Was passiert beim Nutzen ​„falsche​r“ Streu-Sorten?

Ganz einfach. Wird ein Katzenstreu eingesetzt, welches nicht klump​end oder stark austrocknend wirkt, bleiben Kot- oder Urinrückstände an den Siebeinsätzen der selbstreinigenden Katzentoiletten hängen. Das führt zu einem erhöhten Reinigungsaufwand und widerspricht natürlich der eigentlichen Idee einer selbstreinigenden Katzentoilette. Nämlich Zeit beim Reinigen einzusparen.

​Neben der Verwendung der richtigen Streu solltest du auf einen ausreichenden Zeitabstand zwischen der letzten Benutzung und der anschließenden Reinigung der Toilette achten. Ohne diesen bestimmten Zeitabstand hat die Streu nicht genügend Zeit die Hinterlassenschaften vollständig auszutrocknen bzw. zu verklumpen. Die ScoopFree von PetSafe hat für dieses Problem eine sehr gute Lösung entwickelt. Zusammen mit einem Katzensensor erkennt sie eine Benutzung. Der Toilettenbesitzer kann vorher über den Gesundheitsmonitor die gewünschte Wartezeit einstellen (20, 10 oder 5 Minuten)​. ​Anschließend​ beginnt die ScoopFree eine automatische Reinigung.

Aus diesen Einstellungen lassen sich auch für andere selbstreinigende Katzentoiletten ausreichende Wartezeiten ableiten, ​die allerdings zusätzlich von der verwendeten Streu und der Konsistenz der Ausscheidung abhängt. Hier muss einfach ein wenig ausprobiert, experimentiert und getestet werden.

​Empfohlene Streu für die Rall'n Clean, Smart Sift und Trixie Berto:

​Biokat's Diamond Care

  • ​Mit Aktivkohle, Aloe Vera und ​Babypuderduft
  • ​Bildung besonders flacher Klumpen
  • ​Äußerst ergiebig

​Golden gray Master

  • ​Naturprodukt
  • ​Mit Babypuderduft
  • 380% Saugfähigkeit

​Cat's Best Original

  • ​Aus 100 % reinen Pflanzenfasern
  • ​Kompostierfähig
  • ​Klumpend

Für die selbstreinigende Katzentoilette ScoopFree von PetSafe empfiehlt der Hersteller ein Silikatstreu. Es gibt aber auch immer wieder Benutzer, die berichten normale Klumpenstreu zu verwenden. Sie sind auch der Meinung, dass die oben genannten Streusorten sogar besser funktionieren als d​ie empfohlene Silikatstreu. Hier muss wieder etwas experimentiert werden.

Möchte man bei eine​r Silikatstreu bleiben, kann ich folgende Produkte empfehlen:

​​PetSafe Ersatzschale

  • ​Dieses Silikat Katzenstreu ist essbar
  • ​Keine unangenehmen Gerüche
  • ​Sie erhalten 3 Ersatzschalen

​Powercat Magic

  • ​​Ausgezeichnet für maximale Ergiebigkeit und Geruchsbindung
  • ​Aus Quarzsand erzeugt
  • ​Saugen Flüssigkeiten sekundenschnell auf

​Vitalkraft Magic Clean

  • ​Mineralkügelchen, ​ aus Quarz-Sand
  • ​Extrem ergiebig, super saugfähig 
  • ​Bindet Gerüche sekundenschnell 

Na – ist eine selbstreinigende Katzentoilette was für dich?

Ich hoffe ich konnte dir mit der Vorstellung der 4 selbstreinigenden Katzentoiletten einen guten Überblick liefern. Vielleicht hast du dich sogar für eins der Modelle entschieden? Klar ist, dass die selbstreinigenden Katzentoiletten eine große Zeitersparnis bieten, da sie intelligente Möglichkeiten zum Katzenkloreinigen beinhalten.  

Sollte dir nach dem lesen dieses Beitrages klar sein, dass eine selbstreinigende Katzentoilette nichts für dich und deine Vierbeiner ist,​ schau in unserem großen Katzenklo-Test ​vorbei. Dort werden vor allem die üblichen Modelle, wie z.B. Hauben- oder Schalentoiletten vorgestellt. Aber auch XXL- Katzentoiletten sind ​dort zu finden.

​Wer schreibt hier?

Jannis

Hallo lieber Leser. Mein Name ist Jannis Luckas und ich bin der Autor dieses Artikels. Ich ​bin mit Herzblut bei der Sache und hoffe dir hat dieser Artikel gefallen!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>